Norwegisches Gartenbaumuseum: Die Ausstellungen

In Dømmesmoen in Grimstad lag früher ein Bauernhof. Später gründete der Staat hier eine Gartenbauschule. Jetzt besitzt die Gemeinde Grimstad das Gebiet mit allen Gebäuden und der herrlichen Parkanlage. Beim Arboretum und der Lichtloipe befindet sich das Gebäude F. Hier steht ein Museumsschild. Warum nicht einmal hineinschauen, wenigstens um die alte Baumschule zu besuchen. Lesen Sie mehr.

 I utstillingene på Norsk Hagebruksmuseum kan du lære mer om konservering av frukt og grønnsaker.
I utstillingene på Norsk Hagebruksmuseum kan du lære mer om konservering av frukt og grønnsaker. Foto: Simen Samuelsen.

Oh! Hinter der Theke steht eine Dame und verkauft Kaffee, Waffeln und Eis. Aber Sie können sich ja erst einmal umschauen.

Der Eintritt ist frei zu den Ausstellungen. In einem Raum stehen viele geheimnisvolle Apparate, die zum Glück erläuternde Text-Schilder haben: „elektrische Kolbenpumpe“, „großer Plattenfilter für das Filtrieren von Saft und Wein“, „halbautomatische Abfüllmaschine mit Korkenmaschine“. Diese Ausstellung handelt über Obstwein, der in diesem Bezirk von „Fuhr Vin“ (Fuhr Wein), „Grimstad Konservesfabrik“ (Konservenfabrik) und „Grimstad Gartneri“ (Gärtnerei) produziert wurde.

Einen Raum weiter ist offensichtlich die Bienenzucht zu Gange. Hier stehen Styropor-Boxen mit Dachsteinen oben drauf. Ein Imker in voller Montur steht still neben den Bienenstöcken. Im Übrigen gibt es hier verschiedene Arten von Bienenstöcken: aus Stroh, Holz und Styropor. Auf einem Plakat steht: „Bienen und Blumen – das ökologische Zusammenspiel“. Auf einem Tisch ist ein Mikroskop aufgebaut für all diejenigen, die sich eine Biene einmal näher ansehen möchten.

Nach einer Weile ist es Zeit, sich die nächste Ausstellung anzusehen. Auf einem Plakat steht: „Im Krug, Glas, in der Dose und Flasche: Anbau, Konservierung und Vermarktung von Gartenbauprodukten“. An den Wänden hängen Rezepte. Es gibt hier sogar eine Küche, aber im Moment arbeitet niemand am Herd. In einem Schrank gibt es gut erhaltene Nahrung: Rote Beete, eingemachte Gurken, Spinat, Erbsen, Karotten.

Und zum Schluss ist es wohl Zeit für ein paar Waffeln und Kaffee? Es ist unglaublich, wofür man alles eine Baumschule benutzen kann.