Obstsammlungen

Obst Klonsammlung

In den letzten 25 Jahren wurden im gesamten Norden Obstsorten gesammelt. Das Norwegische Gen-Ressource-Center (Norsk Genressurssenter ) hat in Zusammenarbeit mit Museen, Bauernhöfen, Schulen und anderen Institutionen 11 Klonarchive mit über 400 Sorten der vier Obstarten, das meiste davon Äpfel, erstellt. Das Ziel ist es, dass mindestens zwei Bäume jeder Sorte an mindestens zwei Stellen im Land wachsen zu lassen, um für immer eine Sicherheitskopie zu haben.

Die Anzahl der Sorten sind auf etwa 275 Apfelbäumen, 50 Birnenbäumen, 50 Pflaumenbäumen und 25 Kirschbäumen verteilt. Auf der Homepage vom Pflanzenerbe Wald und Landschaft (Plantearven skog og landskap) kann man sehen, wo sich die verschiedenen Sorten befinden. Die Sammlung des Norwegischen Gartenbaumuseums liegt neben der Scheune in Dømmesmoen und enthält über 50 Sorten. Die Sammlung wurde 2002 begonnen und der vorerst letzte Baum wurde im Herbst 2012 gepflanzt. Die Bäume sind mit Namensschildern versehen.

Klonsammlung Rhabarber

In Skandinavien wurden bis zu 300 Rhabarbersorten bewahrt, in Norwegen sind es ca. 70. Im Herbst 2012 pflanzte das Museum etwa 30 Rhabarbersorten in Dømmesmoen und es sollen im Jahr 2014 noch mehr gepflanzt werden. Mehrere Sorten wurden auf verschiedene Inhaltsstoffe wie z.B. Zitronensäure und Oxalsäure untersucht. Alle Pflanzen sollen mit einem Namensschild auf einem Pfahl markiert werden.